Eiine südweststeirische Erfolgsstory

Auch unser Betrieb hat sich in den letzten Jahren verändert und weiterentwickelt. Vor allem die Bedachtnahme auf neueste technische Möglichkeiten, die Erweiterung des Leistungsspektrums und der Ausbau von Serviceleistungen zeichnen diesen Werdegang aus.

Seit 1993

1992
Gerald Malli legt die Zimmermeisterprüfung ab.

1993
Betriebsgründung im März am elterlichen Anwesen in Otternitz. Damals wurden drei Mitarbeiter beschäftigt.

1995
Ankauf eines 6000 m² Betriebsgrundstückes in St. Martin i.S.. 6 Mitarbeiter arbeiten im Betrieb.

1997
Baubeginn für die Werkshalle im März. Die Betriebsgröße ist auf 10 Mitarbeiter gestiegen.

1998
Neubau der Holzregale und Lagerhallen, 14 Mitarbeiter sind beschäftigt.

1999
Erweiterung der Werkshalle und Überdachung des Manipulationsplatzes bei einer Betriebsgröße von 18 Mitarbeitern. Errichtung des ersten Hauses, als Niedrigenergiehaus für den Eigenbedarf, in Holzriegelbauweise am Werksgelände in St. Martin i.S.

2000
Anschaffung einer Burmek-Abbundanlage. 20 qualifizierte Fachkräfte und eine 1600 m² Werkshalle erfüllen die Wünsche unserer Kunden.

2001
Einrichtung eines Holz- und Riegelbautisches für die Fertigung von Wandelementen. 22 Mitarbeiter arbeiten im Betrieb. Gründung der Netzwerkgruppe Sulmtaler-HOLZ-Profis.

Mehr Platz

2002
Veranstaltung des ersten „Sulmtaler Baufrühlings" einer regionalen Fachmesse für Haus- und Ausbau.

2004
Ankauf eines LKW-Sattelfahrzeuges mit 22m Ladekran zur Erhöhung der Flexibilität.

2005
Ankauf eines 2000 m² Grundstückes für neuerliche Betriebserweiterung Seit Firmengründung im Jahr 1993 konnte die Mitarbeiterzahl von 3 auf 25 gesteigert werden.

2006
Entwicklung und Produktion des ersten Passivhauses. Dieses Haus wird in Zusammenarbeit mit der Fa. Kötz-Haus schlüsselfertig errichtet.

2007
Errichtung einer 40m langen und 4,5m hohen Lärmschutzwand zum Schutz der Nachbarn.

2008
Feier des 15jährigen Firmenjubiläums. Bericht über die Feierlichkeiten (PDF 1,4 MB).

2009
Zubau einer Lagerhalle in der Größe von 270m². Auf drei Ebenen (ca. 800m²) können hochwertige Hobelware, Leimbinder, GLT usw. geschützt gelagert werden. Dies ist eine zusätzliche Maßnahme zur Sicherung unseres hohen Qualitätsstandards.

2010
Besonders zum Schutz der umliegenden Liegenschaften wurden umfangreiche Drainagen für einen sicheren Ablauf des Regenwassers eingebaut.

15. Baufrühling

2012
Erreichung der ÜA-Zertifizierung: Die ÜA-Kennzeichnung bestätigt eine regelwerkkonforme Produktion sowie die Zulassung der Verwendung eines Bauproduktes. Ein Bauprodukt darf die ÜA-Kennzeichnung tragen, wenn es den Anforderungen der in der österreichischen Baustoffliste ÖA angeführten Regelwerke entspricht.
Die Einhaltung dieser Kriterien wird von einer ermächtigten externen Stelle (TU) überwacht. Damit ist auch für den Kunden sichergestellt, dass jeder Bauteil in der bestellten Qualität hergestellt wird (Holzqualität, Feuchtigkeitsgehalt usw. )

2013
Im Rahmen der Fachgruppentagung am 20. September 2013 in Schladming, wurde Gerald Malli für seine unternehmerische Leistung von der Wirtschaftskammer Steiermark ausgezeichnet.

2016
Der Sulmtaler Baufrühling findet zum 15. Mal statt. Die wichtigste regionale Fachmesse für Bauen und Wohnen.

Zertifizierung zum THERMOFLOC-Dämmexperten:

thermofloc

team

Back to Top